Autor Thema: Bijan 2.0  (Gelesen 1103 mal)

Bijan

  • Mitglied
  • Forenschmock
  • ***
  • Beiträge: 1909
  • BAU ES EINFACH AUS FOLIE MAN!!!!!
Bijan 2.0
« am: Oktober 07, 2013, 01:41:49 »
Nein noch keine Fotos zu sehen, für die Leute die nur Bilder gucken: weitergehen hier gibt's nichts zu sehen, nur Ideen zu lesen.


Fakten:
-Bijan hat den Kult gewechselt, ist jetzt bei den Ungeteilten
-ich hab für meinen Teil genug  geknüppelt auf Con, daraus  resultiert dass ich jetzt Dinge umsetzen kann, die einer reinen Kampfklamotte eher abträglich sind.
-IT wie OT möchte ich mich in die Richtung Haemonculus/Fabius Bile/dunkler Apothekarius entwickeln sowohl  was Spiel angeht als auch Gewandung.


Das führt zu folgenden Aspekten:

Spielerisch:
-Weniger Kämpfereien (Ja ich werde immer noch eine Waffe und eine Rüstung haben, und wenn es heißt wir rücken aus,  rücke ich kampffähig mit) Mein Spielzentrum möchte ich im Lager und im Gruppeninternenspiel suchen
-Ich versuche immer noch die Laborgeschichte umzusetzen, allerdings kleiner und realistischer als zuvor

Optisch:

Folgendes soll die Inspiration sein (immer unter der Maxime dass mit bewusst ist, dass ich etwa das vierfache des  Abgebildeten Dark  Eldars an Masse mitbringe, und alles dementsprechend wuchtiger und unelfischer bauen muss/werde


Kernthema der Gewandung werden:
Die Rückenaufbauten:
Halb geschmiedet halb gewachsen sollen sie aussehen, besonders achten werde ich auf:  Nicht überladen, stabil und nicht zu 40k.
sie werden zu großen Teilen aus Latex Schaumstoff und anderen ungefährlichen Materialen gebaut werden, im Idealfall  also solcherart flexibel sein, dass sie auch mal einen Sturz wegstecken können, das wird einiges an Arbeit und nicht ganz einfach werden, Umsetzungsideen  folgen.

Thematischer Schwerpunkt auf Laborausrüstung und medizinischem Gerät.
Durchsuchte Behältnisse (Silikonguß ?)Sezierbesteck Messer Knochensägen ect, wie abgebildet werde ich über der ganzen Gewandung anbringen.

Fabius Bile-Gedächtnismantel:
Ein weiter Mantel, leicht an einen archaischen Laborkittel angelehnt, aus menschlicher Haut (Folientechnik in Kombination mit Latex und Silikon,  ich habe auf Flächen von 50x50 cm  recht  gute Erfahrungen gemacht, wenn ich eine stabilisierende Innenlage (Fliegengitter ect) einbaue sollte das auch nicht anfälliger sein als die meisten über einer Rüstung getragenen Umhänge/Mäntel

Das Bewegungs-Feature:
Damit die Aufbauten oder zumindest die zusätzlichen Arme nicht nur Statisch in der Luft schweben, sondern sich auch vermeintlich selbstständig bewegen werde ich mit  Gummizügen  verbinungen zu meinen echten Handgelenken und Ellenbogen ziehen, die entsprechend als  Offen liegende Sehnen oder Whatever verkleidet werden. Bewege ich jetzt den Arm  nach vorne wird an einem bestimmten Spannungspunkt der künstliche Arm  ebenfalls  mitkommen, so kann ich einigermaßen die Illusion vom  Bewegung erfüllen , und bei Engpässen indem ich einfach  die Arme  nach vorne  ziehe den Eindruck erwecken, dass ich moich tatsächlich dadurchfädel, und nicht einfach meine Latexaufbauten irgendwo durchquetsche.
Klingt zwar irre komplex ist aber umsetzbar (habs im live schon mal gesehen, hat mich überzeugt

Das Light/Smoke Feature:
Ich werde (dezent) mit Licht und Raucheffekten versuchen zu arbeiten, z.b die Gefäße oben an der Rückenkonstruktion können durch etwas undurchsichtiges ersetzt werden in das man einen Rauchtablette oder evtl sogar eine elektronische Smokervorrichtung einsetzen kann. Ebenfalls  kann man in die Vertiefungen LEDs einsetzen , die so leuchten, dass sie  nur indirekt die Rückenkonstruktion und die Gewandung anstrahlen und an keiner Stelle direkt zu sehen sind.  Ist nur ein optionales Feature, und wird vielleicht nur auf dem Papier existieren, hat zumindest die geringste  Priorität.


Was ist noch zu entwerfen:
-Passende Waffe(n)
-zivile Kopfbedeckung
-Rückentragesystem für den Kram auf dem Rücken  (alter Plattentorso mit Rückenteil als  stabile Basis?)
-zivile  Kopfbedeckung (für den  Kampf wird's ein Helm sein, sonnst werde ich von Helli  wohl leider erwürgt werden)
-Facemod Weiterentwicklung (ich würde gerne eine Halb/dreiviertelmaske bauen, einfach weil ich den Schminkstress nicht mehr haben will, aber ich bekomme das mit dem kopf abgießen ect  nicht hin. wenn mir da jemand der Erfahrung hat helfen kann (bitte nicht das Narkozvideo posten,  hat nicht geholfen) wäre großartig)



Bestehende Probleme:
-Die Sache hat die Tendenz recht schwer zu werden, daher muss ich  immer das Gewicht der Aufbauten im Auge behalten
-Hinsetzen in dem kram auf einem normalen Stuhl könnte sich als  schwierig gestallten, daher muss ich mir einen Stuhl mit angepasster Rückenlehne  bauen
-ich weiß jetzt schon dass ich überall  hängen bleiben werde


Demzufolge habe ich neben der regelmäßigen Problemlösung folgendes zu tun:
-Rückenkonstruktion entwickeln (Rohbau)
-Rückenkonstruktion modden (IT gestallten und verkleiden)
-neue Klamotte nähen/basteln
-Zubehör/Deko
-neue Waffen
-neue Maske
-Rüstung
-Gadgets und Laborzubehör
-optional:  Rauch und Lichteffekte (in dosierter Menge!)
« Letzte Änderung: Oktober 07, 2013, 02:01:42 von Bijan der Lächelnde »

Bijan

  • Mitglied
  • Forenschmock
  • ***
  • Beiträge: 1909
  • BAU ES EINFACH AUS FOLIE MAN!!!!!
Re: Bijan 2.0
« Antwort #1 am: Oktober 07, 2013, 02:27:20 »
so und hier kommen die Inspirationen:

Das Medizinesche Zubehör/Folterwerkzeug: (ohne die affigen Asia-Griffe und in dunklerer Optik) 


Der Umhang: Wer von euch Buffalo Bill aus Schweigen der Lämmer kennt kann sich sicherlich vorstellen in welche Richtung der look gehen soll, nur eben dazu werden noch Tätowierungen ect kommen, und zeichnungen die nachträglich in die Haut geritzt/gebrannt  wurden



Sylon

  • Mitglied
  • Gott des Forums
  • ***
  • Beiträge: 4627
  • FLAMMENWAND!!!
Re: Bijan 2.0
« Antwort #2 am: Oktober 07, 2013, 08:35:10 »
I like, bin gespannt was da kommt.
Wo hast du den das Problem mit Kopf eingipsen???

Hüter der Schriften von Zann
Chaos kennt keine Grenzen!

#Laraswatson