Autor Thema: Asfael: Linothorax 2015  (Gelesen 3495 mal)

Asfael / Kheresh

  • Mitglied
  • Champignon des Chaos
  • ***
  • Beiträge: 537
    • Larp- Monsterbau.de
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #15 am: Juli 22, 2015, 18:58:12 »
Aufatmen....
Die Lino- Arbeiten für dieses Jahr sind durch. Und ich kann auch keinen Leim mehr sehen.

Leichter Helm und Riesenkragen fürs Lageroutfit, neue 2- lagige Armschienen (Beine bleiben noch, wie sie sind), neue große Unterplatten für die Seitenschilde, Schwert mit Scheide und 2 "Holzschwerter" mit Scheide (falls der Boß mal wieder aus einem Haufen Norse extrahiert werden muß...):

9 Baugruppen aus ig 20 Einzelteilen (das ist mehr als die Rüstung letztes Jahr!).
Selbstverursachtes Leid, weiß ich- aber es ist.... mal wieder... irgendwie... ausgeartet.
Und es ist auch nicht fertig, aber dieser Stand bedeutet, das es in weniger als 14 Tagen fertig werden wird!

Ich wünsch allen DF- und CoM- Reisenden viel Spaß (würd auch gern, aber man kriegt eben nicht immer alles, was man will), und denkt dran:
es herrscht Unfallverbot. Wir brauchen alle lebendig zum EE.
"Into the darkness he went. Into the flames of hell. With his head held high. And he smiled." (Warhammer- Predigttext; Wordbearers)

Bijan

  • Mitglied
  • Forenschmock
  • ***
  • Beiträge: 1908
  • BAU ES EINFACH AUS FOLIE MAN!!!!!
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #16 am: Juli 22, 2015, 19:36:35 »
Ich hatte im Kopf, dass du  letztes Jahr 20m2 Stoff und 90l Leim verbraucht hast.  (falls die Zahlen richtig im Kopf waren)

Auf welchem Level bist du bei den beiden Variablen diesmal?

Wie schwer wird der ganze Kram im Endeffekt sein?

Hat der Kram wieder die selbe OT-Schutzwirkung wie deine letzte Rüstung?

Asfael / Kheresh

  • Mitglied
  • Champignon des Chaos
  • ***
  • Beiträge: 537
    • Larp- Monsterbau.de
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #17 am: Juli 23, 2015, 09:30:02 »
Nicht ganz...
Letztes Jahr waren es 32 Flaschen (17 Liter), dieses Jahr werden es 25, also knapp 13 Liter

Stoff sind etwa 15m (1,40m Breite) draufgegangen- hab aber wegen der Formteile mehr Verschnitt produziert.
Ich kauf Stoff und Leim "nach und nach"; immer ein paar Meter und eine Handvoll Flaschen, weil ich den Verbrauch nicht planen kann.

A Propost (oder wie das heißt) Rüstungsteile abformen:
Hat den Vorteil, das man keine passenden Formen bauen muß...

Links eine Armschiene vom letzten Jahr (Metall(blech) mit Stoff beklebt, verziert und bemalt
Daneben: Frischhaltefolie und Tape drauf
Rechts: die neuen Modelle (2-lagig aus 8-10 Schichten) mit eingebauter Polsterung aus Billig- Isomatte von oben und unten. Die zweite Lage Panzerung liegt "schwebend" als 4 Finger breiter Streifen in der Trefferzone der Schiene

Die Schienen sind aufgrund ihrer Materialstärke schnitt- und stichfest, wegen der Polsterung und der 2 Lagen (die die Flexibilität zu einem Vorteil machen) auch schlagfest- für Stahlwaffen, wohlbemerkt.
Hab ich schon gesagt, wie sehr ich das Material liebe?

Materialstärke:
Vergleich der Blechschiene links (immerhin aber noch besser als nix oder Leder) und die neue 2-lagige Kompositschiene rechts:

Gewicht: zu vernachlässigen- wiegen nützt aber noch nichts, weil sich das Material in den nächsten Wochen weiter verändern wird (härter, weniger flexibel- und noch leichter).

Klebt Pattex auch Leim- Kompositteile?
Nein. Pattex hält nicht auf geleimten Oberflächen.

Wenn man Pattex verwenden will (was den Vorteil der kurzen Trockenzeit hat; positionieren, andrücken, fertig- weiterarbeiten) müssen die mit Pattex zu klebenden Bereiche ohne Leim- Deckschicht gearbeitet werden:
Bild unten: die neue untere Platte für ein Seitenteil.

Es liegt auf einer gewölbten Form (fertige Werkstücke lassen sich nicht in Form biegen- wenn man was gewölbtes oder gebogenes haben will, muß man es auf einer entsprechenden Form bauen).
Die letzte Stoffschicht ist nur aufgeklebt und die normalerweise jetzt folgende deckende Leimschicht fällt weg.
Entsprechend ist die untere Seite der fertigen Teile vom letzten Jahr mit einer Schicht Stoff unterklebt. So kann man beide Lagen über eine Schaumstoff- Polsterschicht mit Pattex verbinden.
Nach der Pattex- Klebung können die jetzt noch freiliegenden Stoffbereiche normal beleimt werden.
Schwachpunkt der Konstruktion ist natürlich der Schaumstoff- entsprechende Kraft könnte den Schaumstoff zerreißen und die Lagen trennen....
Deswegen sind die äußeren Seiten der Schaumstoffplatte in der Fuge wieder mit StoffLeim bezogen- Schweinearbeit (die einen weiteren Tag Trockenzeit kostet), sich aber lohnt:  die beide Lagen Panzerung halten jetzt sicher zusammen.
Und überhaupt: wenn man stark genug an einer Metall- Plattenschulter reißt, würde die Beriemung das auch nicht halten und der Ritter steht im Freien.

Jetzt werden die Teile "nur noch" mit Window-Color-Contour verziert, mit einer Mischung aus 3 Teilen Leim und einem Teil Acrylfarbe fixiert und gleichzeitig grundiert, dann bemalt.
Und dann kommen noch die Stoffteile...
Ach was: das Outfit ist schon so gut wie aufm Spielfeld!
(rennt in den Keller um weiterzubasteln)
« Letzte Änderung: Juli 24, 2015, 08:26:28 von Asfael / Kheresh »
"Into the darkness he went. Into the flames of hell. With his head held high. And he smiled." (Warhammer- Predigttext; Wordbearers)

Asfael / Kheresh

  • Mitglied
  • Champignon des Chaos
  • ***
  • Beiträge: 537
    • Larp- Monsterbau.de
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #18 am: August 02, 2015, 18:54:32 »
Sonntag Abend. Eine Woche vor Deadline.
Ist eigentlich noch jemand hier?

Es gibt doch noch Beine. Wenn schon, denn schon. Im Laufe der Woche werden sie trocken und den Schritt von "lederartig" zu "Lino" machen.
Heute nachmittag sind alle Verzierungen getrocknet und heute abend kommt die Grundierung.
Es hat geholfen, alles mit einem "Schreib-auf-Alles" Marker vorzuzeichnen. Die eigentlichen Verzierungen sind erhaben mit Window-Color- Contour ausgeführt. 2einhalb Stunden, die sich gelohnt haben.
Eine meiner Schwächen ist Logo- Design, deswegen gibts nur einfache Formen. Bemalt wird man sowieso nur irgendwelche Linien erkennen.
Der Sommer hat wieder voll zugeschlagen und ich werd das Outfit brauchen. Also wird es auch fertig.
"Into the darkness he went. Into the flames of hell. With his head held high. And he smiled." (Warhammer- Predigttext; Wordbearers)

Gaal "Amboss des Krieges"

  • Mitglied
  • Chaosridder
  • ***
  • Beiträge: 360
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #19 am: August 02, 2015, 19:01:12 »
wow das sieht es super nice aus!! will dich in aktion sehen.
"Du kannst AMBOSS nicht ohne BOSS schreiben!"

-Haugâr-

Kacken - Duschen

Skallgrim/Emek

  • Mitglied
  • Gott des Forums
  • ***
  • Beiträge: 3635
  • Linothorax Mensch
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #20 am: August 02, 2015, 21:05:52 »
Supergut geworden!

Nurglecoach

Er soll malen bis seine Glieder versagen, seine Nerven austrocknen, seine Augen starr werden und seine Existenz in der Lüge der Realität endet!

-Marius

Asfael / Kheresh

  • Mitglied
  • Champignon des Chaos
  • ***
  • Beiträge: 537
    • Larp- Monsterbau.de
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #21 am: August 02, 2015, 23:40:25 »
Danke!
Nachtrag: Sonntag 2330 Uhr: alle 6 Teile sind mit einer Mischung aus 4 Teilen Leim und einem Teil schwarzer matter Acrylfarbe versiegelt und gleichzeitig grundiert.
Das warme Wetter und die schnellere Abbindezeit von Acryl/Leimgemisch machen es möglich, das man, wenn man alle Teile einseitig von außen bemalt hat, mit dem ersten von innen wieder beginnen kann.
Morgen kommt die erste Schicht Drybrush, abends Farbschicht 2 und Beginn der Näharbeiten.
Es wird.
Am nächsten WoEnde möchte ich Bilder zeigen.
"Into the darkness he went. Into the flames of hell. With his head held high. And he smiled." (Warhammer- Predigttext; Wordbearers)

Asfael / Kheresh

  • Mitglied
  • Champignon des Chaos
  • ***
  • Beiträge: 537
    • Larp- Monsterbau.de
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #22 am: August 06, 2015, 21:40:56 »
Donnerstag abend. Bemalung
Ich bin von Ultramarin auf Royal Blau umgestiegen- der andere Ton ist mir zu unberechenbar.
Die Aufnahmen sind noch ohne Dreck und Patina (es trocknet jetzt erstmal) und Bilder gestalten sich schwierig- die miesen kleinen Goldpigmente blitzen zurück!
Egal- für den Eindruck:


Die Armschienen haben fest eingebaute Polster und werden über Stoffstulpen getragen


Die neue Maltechnik (Blau grund, Gold getupft, dann blau um die Runen und Symbole rum lasiert) ist viel präziser als die vom letzten Jahr (Blau Grund, mit kleinem Pinsel Gold auf die Runen, Fehler mit Schwarz angleichen). Bessere Oberflächen und präzisere Linien als letztes Jahr:


Die Lasurtechnik führt dazu, das die Rüstung aus der Ferne blau aussieht, aber aus der Nähe scheinen überall Goldpigmente durch und verwandeln den Eindruck "Anstrich" in "könnte mal wieder neu gestrichen werden"


Letztes Bild: Leider führt der Blauwechsel dazu, das alle Teile vom letzten Jahr ebenfalls neu bemalt werden müssen...

Was mich im Zeitplan zurückwirft- was in den nächsten Tagen zu Schlafmangel führen wird... Ich bin immer noch zuversichtlich, Sonntag abend eine angezogene Version zeigen zu können.
Wer braucht schon vor oder während Cons Schlaf....
"Into the darkness he went. Into the flames of hell. With his head held high. And he smiled." (Warhammer- Predigttext; Wordbearers)

Skallgrim/Emek

  • Mitglied
  • Gott des Forums
  • ***
  • Beiträge: 3635
  • Linothorax Mensch
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #23 am: August 06, 2015, 23:58:15 »
War auch bis gerade eben Malen 8)
Schlafen ist leider ziemlich geil weshalb ich nicht einen Tag ohne kann. Fast schon ne Sucht, musste auch mal ausprobieren ;D

Nurglecoach

Er soll malen bis seine Glieder versagen, seine Nerven austrocknen, seine Augen starr werden und seine Existenz in der Lüge der Realität endet!

-Marius

Asfael / Kheresh

  • Mitglied
  • Champignon des Chaos
  • ***
  • Beiträge: 537
    • Larp- Monsterbau.de
Re: Asfael: Linothorax 2015
« Antwort #24 am: August 10, 2015, 18:55:52 »
Montag nachmittag- gegenteilig zu meiner letzten Ankündigung gibts doch keine Poser- Bilder... ich krieg das Outfit nicht repräsentativ inszeniert, sorry. Aber bevor gar nix zu sehen ist:

Der leichte Helm. Wenn er nicht neben dem Kampfhelm liegt, sieht man keinen Unterschied. Schnabel schmaler, schönerer, Sicht besser, Konstruktion leichter.


Das bemalte Mytholon- Schwert. Es hat gut geklappt und ich bin begeistert! Man kann so seine Waffen von der Stange mit einfachen Mitteln individülisieren.:


Das Lageroutfit. Dunkler als die Rüstung,  passend zum neuen Style der blau/gold/schwarz- nicht mehr so weißen. Mit 1000-Sons- Elementen. Spektakülent genug, das der Boß sich auch leicht gerüstet für seine Wache nicht zu schämen braucht.
Und "ägyptischer" als so mancher "echte" Ägypter, den ich bisher gebaut hab...


Morgen wird gepackt, übermorgen gehts los.
Kommt gut an- freu ich aufs Spiel!
« Letzte Änderung: August 11, 2015, 09:56:28 von Asfael / Kheresh »
"Into the darkness he went. Into the flames of hell. With his head held high. And he smiled." (Warhammer- Predigttext; Wordbearers)