Autor Thema: Linothorax plastisch verarbeiten  (Gelesen 165 mal)

Skallgrim/Emek

  • Mitglied
  • Gott des Forums
  • ***
  • Beiträge: 3457
  • Linothorax Mensch

Nurglecoach

Er soll malen bis seine Glieder versagen, seine Nerven austrocknen, seine Augen starr werden und seine Existenz in der Lüge der Realität endet!

-Marius

Tyrom

  • Mitglied
  • Chaoskriecher
  • ***
  • Beiträge: 190
Re: Linothorax plastisch verarbeiten
« Antwort #1 am: Juni 11, 2017, 13:31:02 »
Denke diese Methode eignet sich am besten für größere Skulpturen, da man nicht ganz so genau arbeiten kann. Die Details kommen nicht ganz so schön raus...
Trotzdem danke für den Tipp! ;-)
Lg Tyrom
"Sie kam aus dem Sturm, die Bestie aus Messing und Obsidian, aus Kabeln und Knochen. Von ihren schroffen Schwingen berührt, verbreitete der Wind den Gestank von Schwefel und verrotteten Seelen."

Skallgrim/Emek

  • Mitglied
  • Gott des Forums
  • ***
  • Beiträge: 3457
  • Linothorax Mensch
Re: Linothorax plastisch verarbeiten
« Antwort #2 am: Juni 11, 2017, 22:09:45 »
Die Detailgenauigkeit im vergleich zu GFK kann Lino auch erreichen wenn man mit Silikonformen arbeitet.
Bei einer Trocknungszeit von 6-8Wochen für die erste Schicht im Silikon mag ich mir das aber nicht mehr anutn.
allerdings hat Lino gegenüber GFK gewisse vorteil:

1. Ich kann im Wohnzimmer ohne Atemschutz arbeiten und habe weder Harzdämpfe noch Glasfaser im Raum schweben.

2. Keine härterzugabenfehler, was sicher jedem GFKler schon passiert ist, das die Scheiße nicht hart geworden ist.

3. Spottbillig, Leim kriegste im Inet für ca 20€/5l und Stoffreste hat man als Larper eh immer.


Gerade Punkt 1 hat mich dazu bewogen von GFK auf Lino umzusteigen und den mangelnden Detailgrad bei der Aufbaumethode kann ich locker zugunsten der Vorteile verschmerzen.

Nurglecoach

Er soll malen bis seine Glieder versagen, seine Nerven austrocknen, seine Augen starr werden und seine Existenz in der Lüge der Realität endet!

-Marius

Kreor

  • Global Moderator
  • Chaos-Prinzessin
  • *****
  • Beiträge: 1033
  • Buchhaltungskhornit (Kassenwart)
Re: Linothorax plastisch verarbeiten
« Antwort #3 am: Juni 12, 2017, 15:17:33 »
Könnte man bei Silikonform nicht "einfach" komplett fertig ausfüllen und dann im warmen 8 Wochen stehen lassen?

Trocknet das echt so mega schlecht?! :-(
Gor Här - med Gor en!

Skallgrim/Emek

  • Mitglied
  • Gott des Forums
  • ***
  • Beiträge: 3457
  • Linothorax Mensch
Re: Linothorax plastisch verarbeiten
« Antwort #4 am: Juni 12, 2017, 15:31:53 »
Wir können gerne mal drüber skypen, dann leg ich dir meine Erfahrungen in aller Ausführlichkeit dar.

Nurglecoach

Er soll malen bis seine Glieder versagen, seine Nerven austrocknen, seine Augen starr werden und seine Existenz in der Lüge der Realität endet!

-Marius

Kreor

  • Global Moderator
  • Chaos-Prinzessin
  • *****
  • Beiträge: 1033
  • Buchhaltungskhornit (Kassenwart)
Re: Linothorax plastisch verarbeiten
« Antwort #5 am: Juni 12, 2017, 16:00:47 »
Schreibfauler Sack! :X - Ich kenn ja deinen Bericht dass es nach Ewigkeiten nicht trocken war, ich wollte es nur nicht Wahr haben... Hab ja nämlich auch keinen Bock mehr auf GFK, aber du kennst meine Ungeduld  :'(
Gor Här - med Gor en!

Skallgrim/Emek

  • Mitglied
  • Gott des Forums
  • ***
  • Beiträge: 3457
  • Linothorax Mensch
Re: Linothorax plastisch verarbeiten
« Antwort #6 am: Juni 12, 2017, 19:28:56 »
Ja deine Ungeduld ist so krass das wenn du Käse machen willst lieber Milch trinkst weils dir nicht schnell genug geht :D

Deshalb ist Lino wohl nichts für dich.

Nurglecoach

Er soll malen bis seine Glieder versagen, seine Nerven austrocknen, seine Augen starr werden und seine Existenz in der Lüge der Realität endet!

-Marius