Author Topic: Neodym in Schaumstoff  (Read 1777 times)

MorAmroth

  • Mitglied
  • Gott des Forums
  • ***
  • Posts: 2510
  • Priester der Schatten
Neodym in Schaumstoff
« on: February 28, 2013, 17:51:39 »
Grundlagen Neodym in Schaumstoff:
Neodym Magnete sind starke Magnete und können über verschiedene Shops (Google) gekauft werden.
Sei eignen sich hervorragend um Applikationen auf Rüstungen zu bringen, die wieder entfernt werden müssen oder sollen.

Ebenso eignen sie sich sehr gut, um größere Hörner am Helm oder Rüstung anzubringen (die abfallen, wenn zu viel Druck auf sie ausgeübt wird, anstatt abzureißen). Natürlich können Hörner so auch für den Transport entfernt werden.
Wer also seine Hörner mit Magneten an die Rüstung anzubringen gedenkt: Hier eine kleine Anleitung wie man Neodym Magneten einigermaßen stabil eingebaut bekommt:

Für größere Hörner und Stacheln sollte man auf mindestens 50kg Neodym Magneten zurückgreifen, da sie sonst zu leicht verrutschen und abfallen... Ab 75kg wird es aber echt übel sie wieder abzubekommen.
Für kleine Applikationen eignen sich 11kg Magnete.

Neodym (Blau) in Schaumstoff (Schwarz) versenken (Loch in Schaumstoff schneiden).
Da schon mit ordentlich Pattex festklaben.
Leder über komplette Fläche kleben (Braun). Kleine Überlappungen über die Ränder des Schaumstoffs. (Alles wirklich gut verkleben.)
Wenn möglich über die Lederüberlappungen zum verstärken nochmal eine Schicht Schaumstoff (oder Leder) (Grau) verkleben um dem ganzen mehr athäsionsfläche zu bieten. Diese Schicht kann wunderbar für Zierelemente verwendet werden oder optisch die "Halterung" des Horns werden.

Hörner, wenn sie auf der Platte sind, nie einfach gerade abziehen, sondern zur Seite schieben, bis sie an den Rand kommen und über den Rand hin abziehen.
Ansonsten Horn seitlich kippen um einen Spalt zu bekommen unter den man greifen kann und das Horn so abnehmen.

IT Kultführung Ungeteilter Kult
OT Kreatives Chaos

-I'm the universes darkest hand,
holding shadows, dust and sand;
the darkness behind every door,
the weaver of forgotten lore. -

Thoringsor Zoltar alias Croc

  • Forenschmock
  • ******
  • Posts: 1748
    • Larpwaffenbau und Con-Veranstaltungen
Re: Neodym in Schaumstoff
« Reply #1 on: February 28, 2013, 18:25:29 »
Im übrigen kann man hier noch ergänzen, wenn die Rüstung oder die Rüstungsteile nich5t aus Metall sind, dann einfach 2 Magneten holen. 1mal für z.B. das Horn wie hier beschrieben und 1mal für die Innenseite der Rüstung. (Polrichtung des Magneten beachten)

Prinzip ist einfach, die zwei Pole der Magneten ziehen sich an und bei diesen Magneten auch durch dickere Schaumstoffe.

So spart man sich das einkleben von Metallplatten in die Schuamstoffrüstung, welche immer eine gefahrenstelle für Risse im Schaumstoff darstellen. Und man kann auch hier die Hörner/Dornen, etc. einfach abnehmen wie von Mor beschrieben.

Neodyn Magneten sind eine tolle Erfindung! ;)


Tomop Bukh - Coach
Shieraki gori ha yeraan!